Grube Friedrich Wilhelm (Horhausen): Unterschied zwischen den Versionen

Aus QR-KULTUR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{|class="wikitable" style="float:right; margin-left:1em"
 +
! colspan="2" | Grube Harzberg (Burglahr)
 +
|-
 +
|colspan="2" style="text-align:center"|
 +
{{#display_map:
 +
height=200px|width=|layers=OpenTopoMap,OpenStreetMap|zoom=13|controls=|
 +
50.587006,7.518270~Grube Friedrich Wilhelm~[[Grube Friedrich Wilhelm (Horhausen)|Grube Friedrich Wilhelm]]~Bergbau_zu.png;
 +
}}
 +
 +
|-
 +
! colspan="2" align="center" | Steckbrief
 +
|-
 +
| '''Abgebaute Erze:''' || Spateisenstein, Kupfererze
 +
|-
 +
| '''Erste Verleihung:''' || 19.07.1841
 +
|-
 +
| '''Gesamtteufe:''' || 180 m (280 m)
 +
|-
 +
| '''Gesamtförderung:''' || 394.000 t
 +
|-
 +
| '''Erster Tiefbau:''' || 1871
 +
|-
 +
| '''Belegschaft:''' || bis zu 190 Mann
 +
|-
 +
| '''Stilllegung:''' || 1898 (1941)
 +
|-
 +
|}
 +
 +
'''''HINWEIS:''''' In der [[:Kategorie: Grube Harzberg (Burglahr)|Kategorie "Grube Harzberg (Burglahr)"]] finden Sie weitere Artikel und Literaturhinweise.
 +
 
<br>
 
<br>
 
===Fotos von Grube Friedrich Wilhelm (Horhausen)===
 
===Fotos von Grube Friedrich Wilhelm (Horhausen)===

Version vom 18. September 2020, 21:28 Uhr

Grube Harzberg (Burglahr)
Die Karte wird geladen …
Steckbrief
Abgebaute Erze: Spateisenstein, Kupfererze
Erste Verleihung: 19.07.1841
Gesamtteufe: 180 m (280 m)
Gesamtförderung: 394.000 t
Erster Tiefbau: 1871
Belegschaft: bis zu 190 Mann
Stilllegung: 1898 (1941)

HINWEIS: In der Kategorie "Grube Harzberg (Burglahr)" finden Sie weitere Artikel und Literaturhinweise.


Fotos von Grube Friedrich Wilhelm (Horhausen)